Sommer vhs / Kursdetails

Sommer vhs: Verschwundene Theater der Münchner Innenstadt

Kursnummer G23020C
Beginn Di., 27.07.2021, 10:30 - 12:00 Uhr
Kursgebühr 15,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Richard Eckstein
Hinweis /Mitzubringen Treffpunkt: um 10.15 Uhr unter dem Bogen des historischen Isartors am Isartorplatz

Ein Spaziergang vom Isartor zum Apothekenhof
Kennen Sie die ehemals dritte Hofbühne Münchens neben Residenz- und Nationaltheater? Und wem sagt der Name Atlantik-Palast am Isartor heute noch etwas?
Noch tiefer in die Münchner Theatergeschichte tauchen wir am Salvatorplatz ein. Durch Umbau entstand aus einem Kornspeicher, den man bereits auf Jakob Sandtners berühmtem hölzernen Stadtmodell von München aus dem Jahr 1570 als Haberkasten erkennen kann, in der Mitte des 17. Jahrhunderts ein Oper- und Comedihauß. Nach wie vor gilt es als erstes freistehendes Opernhaus Mitteleuropas.
Das 1753 eröffnete Residenztheater, das heute als Cuvilliés-Theater bekannt ist, lief dem älteren Salvatortheater schließlich den Rang ab. Schon bald fanden die Aufführungen der alljährlichen Karnevalssaison ausschließlich im schickeren neuen Haus statt.
Mit dem Cuvilliés-Theater besitzt die bayerische Landeshauptstadt nicht nur ein Rokoko-Kleinod sondergleichen, sondern auch ein veritables Potemkinsches Dorf. Warum? Lassen Sie sich überraschen.

Begeben Sie sich mit Diplom-Dramaturg Univ. Richard Eckstein auf eine aufregende Tour durch Münchens (vergessene) Theatergeschichte!
Es stehen Kopfhörer/Empfänger des Audio-Systems zur Verfügung!



Kurs abgeschlossen



Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
27.07.2021
Uhrzeit
10:30 - 12:00 Uhr
Ort
Treffpunkt: um 10.15 Uhr unter dem Bogen des historischen Isartors