3G-Regel und Hygienekonzept

 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

liebe Dozentinnen und Dozenten,

 

ihre Gesundheit und das Wohlbefinden aller ist wichtig.

Deshalb gilt in allen Kursen, die in Innenräumen stattfinden, dass nur noch Personen teilnehmen können, die geimpft, genesen oder getestet sind und einen entsprechenden Nachweis vorlegen können. Für reine Outdoor-Veranstaltungen gilt die 3G-Regel nicht (z.B. Führungen draußen).

Bitte vor Kursbeginn den Nachweis unaufgefordert der Kursleitung vorzeigen, damit der weitere Kursverlauf nicht beeinträchtigt wird.

Die vhs führt derzeit keine Selbsttests unter Aufsicht durch.

 

Wie weise ich nach, dass ich geimpft, genesen oder getestet bin?

Geimpft:

  • Nachweis in Papierform (z.B. Impfpass) oder digitaler Form (z.B. in der Corona-Warn-App oder CovPass-App). Der Geimpft-Status gilt ab Tag 15 nach der Zweitimpfung.

Genesen:

  • Allgemein ist ein Genesenenzertifikat bis zu 180 Tage/6 Monate nach Genesung gültig.
  • Digitaler Nachweis in der Corona-Warn-App oder CovPass-App (dazu muss der/die Teilnehmende ein Genesenenzertifikat durch den Hausarzt oder die Apotheke einholen und in der App einscannen)
  • Positiver PCR-Befund eines Labors, Arztes, Testzentrums, einer Teststelle (mind. 28, max. 180 Tage alt) 
  • Ärztliches Attest, Absonderungsbescheinigung, weitere behördliche Bescheinigungen mit Angaben zur Testart (PCR) und Testdatum/Meldedatum (Erkrankung vor mind. 28, max. 180 Tagen)

Getestet:
ein schriftlicher oder elektronischer negativer Testnachweis

  • eines PCR-Tests, PoC-PCR-Tests oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde, 
  • eines PoC-Antigentests, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde, 

der im Übrigen den Bestimmungen der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung entspricht.

Getesteten Personen stehen gleich:

  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag
  • Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen
  • noch nicht eingeschulte Kinder

 

Zur Maskenpflicht: Es besteht weiterhin Maskenpflicht (FFP2- oder OP-Maske) auf den Verkehrsflächen (Gängen, Foyer, WC etc.) in allen Gebäuden. An festen Plätzen im Kursraum dürfen die Masken abgenommen werden, wenn der Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden kann. In den Gesundheitskursen kann während der Sportausübung selbst ebenfalls auf die Maske verzichtet werden.

Bei Veranstaltungen im Freien besteht die Maskenpflicht nur, solange der Mindestabstand von 1,5 Metern unterschritten wird.

 

Allgemeine Bestimmungen:

  • Einhalten von Husten- und Niesetikette
  • Gute Händehygiene (regelmäßiges Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden)
  • Hände vom Gesicht fernhalten (Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund)
  • Bei Krankheitszeichen unbedingt zu Hause bleiben
  • Wenn Sie einer Risikogruppe angehören, klären Sie bitte mit Ihrem Hausarzt, ob Ihrer Kursteilnahme nichts im Wege steht.

 

In den Gebäuden und Kursräumen der vhs gilt:

  • Desinfektion der Hände bei Betreten des Gebäudes / der Kursräume
  • Immer Abstand halten (mindestens 1,5 m) zu anderen Personen
  • Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen im gesamten vhs-Gebäude, auch während des Unterrichtes, falls der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Ausnahme ist bei unseren Gesundheitskursen während der Sportausübung selbst
  • Die Toiletten nur einzeln betreten
  • Kursräume sind regelmäßig zu lüften (mind. 10 min je volle Stunde; zusätzlich nach dem Kurs)
  • Vermeiden Sie Aufenthalte vor den Kursräumen, kommen Sie erst 5 Minuten vor Beginn

 

Für Führungen gilt:

  • nur in geschlossenen Räumen Maskenpflicht
  • Führungen die draußen stattfinden unterliegen nicht der 3G-Regel. Masken nur, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

 

 

 

Stand: September 2021