Worauf wir stolz sein dürfen Gretchen Dutschke

Kursnummer D21110
Beginn Mo., 11.11.2019, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Gretchen Dutschke

Gretchen Dutschke, Frau des 1968 an den Folgen eines Attentats ermordeten Rudi Dutschke interpretiert die kurze Geschichte der »68er« als eine antiautoritäre Kulturrevolution, in deren Folge sich die Entwicklung hin zu einer offenen, demokratischen und toleranten Gesellschaft in der Bundesrepublik vollzog.
»Die drei Jahre zwischen 1966 und 1969 verliefen wie im Rausch, mal strahlend hell, mal im
tiefsten Dunkel, euphorisch und verzweifelt, fast wie im Kino. Nur mit dem Unterschied, dass wir keine Zuschauer waren, sondern Akteure, mittendrin. Die Zeit hat uns geprägt, und wir haben die Zeit geprägt. Das gilt bis heute.«



Kurs abgeschlossen

Portrait

Gretchen Dutschke Frau des ermordeten Rudi Dutschke

© @kursbuch.edition; Lena Dutschke


Kursort

vhs, Ahornring 121, Raum 3.1

Ahornring 121
82024 Taufkirchen
 

Termine

Datum
11.11.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Ahornring 121, vhs, Ahornring 121, Raum 3.1