vhs goes Europe

Anzeige Sprachschule Norwich

Die Volkshochschulen haben eine wichtige Rolle bei der Eingliederung neu nach Deutschland kommender Menschen. Sie bieten Sprach- und Integrationskurse, bieten die Möglichkeit, neue Menschen kennen zu lernen und führen in das alltägliche Leben in Deutschland ein.

Häufig sind sie die ersten Anlaufstellen und die Volkshochschul-Mitarbeiter mit die  ersten AnsprechpartnerInnen für Menschen aus fremden Ländern und Kulturen, die oft ob der Abläufe in Deutschland unsicher sind. Und auch bei den Mitarbeitern gibt es sprachliche oder kulturelle Hemmschwellen, die es abzubauen gilt. Mit noch mehr interkultureller Kompetenz wird es noch besser möglich, die Neuankömmlinge zu unterstützen und ihnen geeignete Förderangebote zu machen.

Um ihre Mitarbeiter dafür bestens zu qualifizieren – und auch um den europäischen Gedanken zu fördern - haben sich 15 dieser kommunalen Bildungseinrichtungen zusammengeschlossen. Gemeinsam starten sie dafür ein besonderes Projekt, das von der EU mit der Aufnahme in ihr Erasmus-Plus-Programm 2016 ausgezeichnet wurde und mit bis zu 300 000 Euro unterstützt wird.

154 vhs-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem pädagogischen Bereich und der Verwaltung werden in den nächsten zwei Jahren bei Partnerorganisationen in Norwich und Lyon englisch und französisch lernen oder ihre Kenntnisse ausbauen. Beides sind wichtige Brückensprachen zur Verständigung, denn die wenigsten Geflüchteten können deutsch.

Es geht aber bei den jeweils fünf- bis zehntägigen Aufenthalten in England und Frankreich nicht nur um das Erlernen der Sprache, sondern auch um interkulturelles Training. Interkulturelles Verständnis erleichtert nicht nur den Umgang mit den Geflüchteten, sondern hilft auch beim Umgang mit der steigenden Zahl internationaler Mitarbeiter der im Münchner Umland angesiedelten Firmen.

Dass die Volkshochschulen mit ihren Gedanken zur Integration richtig liegen, bestätigt die Aufnahme in das Erasmus Plus-Programm „Mobilität von Bildungspersonal in der Erwachsenenbildung“. Die vhs-Gruppe ist das bislang größte geförderte Konsortium und 2016 das umfangreichste Erasmus Plus-Einzelprojekt.